Barrierefreier Zugang von der Münsterstraße in die Bürgermeister-Grube-Strasse

Wenn man zu Fuß aus der Stadt kommend in die Bürgermeister-Grube-Straße (Symalla / Grube) einbiegen will, gibt es dort keinen Gehweg. Die meisten Bürger vermeiden den Gang auf die Fahrbahn und nutzen bei gutem Wetter den unbefestigten und holperigen Zugang auf der rechten Seite neben der Fahrbahn. Bei schlechtem Wetter und für gehbehinderte Mitbürger und Peronen mit Kinderwagen unabdinglich, muss man den Gehweg verlassen und die Fahrbahn betreten. Dabei werden einbiegende und ausfahrende Autos behindert, was natürlich mit besonderen Gefahren für die Fußgänger verbinden ist.

Unserer Fraktion ist bekannt, dass der für den Bau des Gehweges benötigte Grundstücksstreifen nicht im Besitz der Stadt ist, sondern 2 oder 3 Eigentümern gehört. Daher haben zwei unserer Mitglieder im SPV versucht, auf dem „kleinen Dienstweg“ eine Lösung herbeizuführen. Außerdem haben wir in einer Ausschusssitzung des SPV das Thema unter dem Punkt „Mitteulungen und Anfragen“ auch schon angesprochen. Da die Mitarbeiter der Verwaltung bisher so zu keiner Lösung gekommen sind, sollen sie hiermit einen offiziellen Auftrag erhalten. Der benötigte Streifen ist ungenutzt und führt zum Teil über einen ungenutzten Parkplatz. Die Grundstückseigentümer und Anlieger müssten eigentlich ein Interesse an einem gefahrlosen Zugang zu ihren Gebäuden haben.

Wir unterbreiten daher folgenden Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, mit den Grundstückseigentümern über die Realisierung der barrierefreien Zuwegung zu sprechen und die Planung und Durchführung zu übernehmen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.