Nachbesserung des Parkraumbewirtschaftungskonzept

Beschlussempfehlung:

  • Vor dem Gebäude Steinstraße 42 (Am Salinenpark): Ausweisung von 3 Stellplätzen einschließlich einer deutlich sichtbaren Markierung auf dem Boden zum Be- und Entladen (also Parkverbot)
  • Parken innerhalb des Innenstadtringes (innerhalb B54-Münsterstraße, B233-Hansaring, Freiherr-von-Stein-Straße) ausschließlich mit Anlieger-Parkausweis oder Parken auf öffentlichen gebührenpflichtigen Stellplätzen
  • Parken mit Anlieger-Parkausweis in den Straßen Fürstenhof, Bahnhofstraße, Tenhagenstraße, Becklohhof, Nachtigallenweg, Jüngststraße, Cappenberger Straße (bis Kreuzung Jüngststraße), Horneburg
  • Parkverbot entlang der kompletten B54

Das Parkraumbewirtschaftungskonzept ist u.a. von unserer Fraktion mitgetragen worden, um die Werner Bürger anzuhalten, vermehrt öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu wählen. Ebenso sollte auswärtigen Besuchern die Parkplatzsuche erleichtert werden. Das Letztere sehen wir als gelungen, Ersteres jedoch nicht. Bei der Überprüfung der Parksituation im Innenstadtbereich hat sich gezeigt, dass vermehrt Ausweichflächen von Parkern gesucht werden, die zum einen zu einem erhöhten Gefährdungspotential für alle Verkehrsteilnehmer führen, zum anderen große Ärgernisse bei Anwohnern hervorrufen. Daher stellen wir o.g. Antrag zur Nachbesserung des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes.

Innenstadt mit oben genannten Straßen – Foto: AppleMaps

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.