Ersatz für gefällte Bäume

Beschlussempfehlung: Die Stadt Werne ersetzt alle in der letzten Zeit abgeholzten Bäume im städtischen Raum und stellt das ursprüngliche Stadtbild wieder her.

In der jüngsten Vergangenheit wurden in der Werner Innenstadt immer wieder Bäume an den unterschiedlichsten Standorten gefällt und nicht ersetzt. Die Gründe hierfür wurden nicht transparent gemacht.  

Aus Sicht von Bündnis90/Die Grünen wurde damit das Stadtbild erheblich zu seinen Ungunsten verändert. Auch in Werne beleben Bäume den Straßenraum, verbessern den Kontrast zu Bauwerken und ihre Anwesenheit wirkt beruhigend, geschwindigkeitsmindernd und einfach nur schön. Bäume dienen als Lebensraum für unzählige Tiere wie Vögel, Marienkäfer, Wespen, Schlupfwespen, Bienen und Spinnen. 

Grün gilt als Synonym für alles Lebendige, Wachsende und Vitale.
In der Fachpresse spricht man in diesem Zusammenhang von eine „Ökodienstleistungen“. Insbesondere Bäume haben hier eine besondere Bedeutung. Als wichtige Funktionen spontan aufgewachsener und angepflanzter Pflanzen werden aufgeführt: 

  • Veränderung des Mikroklimas: vor allem Minderung von Hitze, Dämpfung von Wind,
  • Filterung von Aerosolen und Staub,
  • Schalldämmung,
  • Wirkung auf Erholung und Wohlbefinden.

Im Zuge der Überplanung des Bereiches Markt fordern wir eine Wiederherstellung des alten Baumbestandes. Selbstverständlich ist für uns nach Beendigung der Bauarbeiten in der Straße „Am Griesetorn“ die Neubepflanzung der alten und noch vorhandenen Baumscheiben vorzunehmen. 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.