Werner Grüne feieren 25-Jähriges – ohne Chaos

Bericht der Ruhr Nachrichten

Werner Grüne feieren 25-Jähriges – ohne Chaos

Von Rudolf Zicke am 14. Dezember 2008 13:45 Uhr

WERNE Die Grünen sind eine Partei, die das Chaos will – so lautete vor einem Vierteljahrhundert die Einschätzung und Befürchtung der politisch Etablierten, als sich die „Alternativen“ in der Lippestadt gründeten. Dies und zahlreiche Anekdoten gab am Sonntagmittag Benedikt Striepens bei einem Empfang zum 25-jährigen Bestehen der Grünen zum Besten.

Striepens zählt zu den Gründern des Ortsverbandes Werne. Dass die Grünen – genauer: Bündnis 90/Die Grünen – keine Chaoten sind, bestätigte unter anderem der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Zielonka (CDU). Er richtete die Grüße von Rat und Verwaltung aus, war dazu in grüner Krawatte sowie mit einem in Altpapier verpackten Geschenk erschienen und dankte den Grünen für ihre politische Arbeit und ihr großes Engagement.

Als weitere Gäste konnten Benedikt Striepens, Ortsverbands-Chef Dr. Eberhard Stroben und Fraktionssprecher Reiner Wald „alte“ Weggefährten, die Vertreter der Kreis-Grünen, Adrian Mork, Herbert Goldmann und Dirk Ostendorff, den SPD-Vorsitzenden Klaus Zander, den FDP-Chef Jörg Meißner, Alt-Bürgermeister Willi Lülf (CDU), den Ersten Beigeordneten Lothar Christ und Sparkassenvorstand Thomas Lohmann begrüßen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.