Gespräch mit Friedrich Ostendorff über Nutztierhaltung

Montag
13.09.2021
19:00 ‐ 21:00 Uhr
Café Auszeit
Markt 2
59368 Werne
organisiert von Bündnis 90/Die Grünen Werne

Wie kann man die Bedingungen der Nutztierhaltung ändern? 

Der Mecke-Skandal hat in Werne eine intensive Diskussion entfacht: Wie steht es um das Tierwohl in der Region? Klar ist: Es muss sich grundsätzlich etwas ändern. 

Wir und Friedrich Ostendorff, Biobauer und agrarpolitischer Sprecher von uns im Bundestag, laden daher zu einer Info-Veranstaltung am 13. September in die “Auszeit” zu Themen der Landwirtschaft ein: Welche Rahmenbedingungen erschweren es Landwirten, ökologisch und nachhaltig zu wirtschaften? Wie kann zukünftig die Versorgung mit Lebensmitteln aussehen?  

Der Bundestagsabgeordnete mit eigenem Hof in Bergkamen kennt wie kein anderer die Situation in der Landwirtschaft, aber auch die Lösungsansätze aus der grünen Bundespolitik. Und er macht deutlich: Nicht nur die Politik muss sich bewegen, auch Verbraucher:innen können ihren Beitrag leisten. 

Das aktuelle Thema verspricht eine spannende Diskussion, zu der interessierte Bürger:innen herzlich eingeladen sind. 

Zur Durchführung der Veranstaltung bitten wir alle Teilnehmer:innen um Beachtung der 3G-Regeln (vollständig geimpft, genesen oder aktuell getestet). Entsprechende Nachweise müssen bitte mitgebracht werden. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitten wir zudem um telefonische Anmeldung bis Montag Mittag, am 13. September, unter 02389 / 9612533, oder per E-Mail an info@gruene-werne.de.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.