Auch zur Bundestagswahl 2021 heißt es wieder „Spende statt Plakate“

Wie bei jeder Wahl verzichten wir auf eine übermäßige Plakatierung in Werne, sondern spenden das eingesparte Geld für Vereine und Organisationen. Dieses Mal haben wir unser Geld an das Flöz-K, einem Kleinkunst und Kulturverein, und an Hockey United, einem Hockey-Verein, der sich stark für die Integration von Geflüchteten einsetzt, gespendet.

FlözK

Das Live-Konzert am Freitag, 03.09.2021, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Club Montreux“ im FlözK war uns ein Anlass, die Aktion „Spenden statt Plakate“ fortzuführen.  

Martin Kesztyüs aus Hamm, unser Wahlkreiskandidat zur Bundestagswahl überreichte gemeinsam mit Hiltrud Mannig und Klaus Schlüter eine finanzielle Unterstützung an Roland Sperlich vom Kulturverein FlözK. 

„FlözK setzt sich für die Förderung der Kleinkunst ein und trägt zur Bereicherung des kulturellen Angebotes in Werne bei“, erklärte Martin Kesztyüs. Roland Sperlich zeigte sich sehr erfreut: „Gerade in der für die Kulturschaffenden schwierigen Zeit ist die ideelle und finanzielle Unterstützung wichtig“. 

Die Live-Musik von „Everyone’s Guilty“ aus Belgien rundete den gelungenen Sommerabend ab.  

Klaus Schlüter (links) übergibt gemeinsam mit Hiltrud Mannig (2.v.r.) und BTW-Kandidat Martin Kesztyüs (rechts) den Scheck an Roland Sperlich (2.v.l.) vom FlözK. Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Hockey United

Anlässlich des Hockey Camps am Sonntag, 05.09.2021, überreichten Hiltrud Mannig und Dr. Eberhard Stroben und Martin Kesztyüs, unser Wahlkreiskandidat für die Bundestagswahl, eine Spende an das Team von Hockey United. „Die Grünen in Werne hängen im Wahlkampf weniger Plakate auf als andere Parteien“ erklärte Martin Kesztyüs, „nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern um eingesparte Ausgaben für gute Zwecke zu verwenden“.  

Hockey United nutzt den Sport als verbindendes Element zwischen verschiedenen Nationen, was zur  Völkerverständigung, zur Toleranz und zu einem friedlichen Miteinander beiträgt. Die Aktiven bei Hockey United kommen aus mehr als sieben Ländern. 

Wir konnten uns bei den gezeigten Übungseinheiten vom Engagement und den spielerischen Fähigkeiten der jungen Spielerinnen und Spieler überzeugen. 

„Aktionen wie ‚Nachhilfe und Sport‘ zum Ende der Sommerferien für Kinder mit und ohne Migrationshintergrund zeigen das große Engagement des Hockey United Teams“ meinte dazu Eberhard Stroben. 

„Notwendig ist dafür natürlich die auch die passende Ausrüstung“, erklären Michael Knox (Trainer) und André Wagner als Vorsitzender, „die ohne Sponsoren schwer zu finanzieren sind.“ 

Dr. Gerrit Heil vom KV Grüne Unna (hinten links) überreichte gemeinsam mit BTW-Kandidat Martin Kesztyüs (2.v.l), Dr. Eberhard Stroben (hinten Mitte) und Hiltrud Mannig (2. v. r.) den Scheck an Trainer Salim (hinten rechts). Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.